Online Versand für Bücher - NIBE Verlag
 
Willkommen in unserem Onlineshop!

Curd Berger

Geboren wurde ich am 27.12.1952 in Peine / Kr. Peine / Niedersachsen, Hoheitsgebiet der hochdeutschen Aussprache.

Den Wunsch Schauspieler zu werden stets im Herzen tragend, ließ ich mich durch schlagende Argumente meiner dominanten Eltern überzeugen, einen „anständigen“ Beruf zu erlernen.

Kaufmann erschien mir, aufgrund der Lehrlingsvergütung, als das vernünftigste, ich wurde aber letztendlich nicht wirklich glücklich damit.

Aufgrund meiner eloquenten Erscheinung wurde ich mit 18 Jahren für Volljährig erklärt um, sehr zu meinem nachträglichen Bedauern, früh heiraten zu können.

So bin ich nicht nur sehr früh in den „schützenden“ Hafen der Ehe eingelaufen, sondern unsere Verbindung wurde, binnen 6 Jahren, um 3 „Optimisten“ bereichert, von denen ich bis heute keinen missen möchte.

Die recht frühe, familiäre Verpflichtung ließ es aus versorgungstechnischen Gründen wiederum nicht zu, den Weg der Schauspielerei zu beschreiten.

Mein Traum rückte mit jeder Lebenserfahrung ein Stück weiter ins Unerreichbare.

Talent dazu hatte ich schon früh entwickelt. Es nutzt unheimlich um Menschen, insbesondere weibliche, zu beeindrucken.

So habe ich selbstverständlich in der schulischen Theater AG und in der Tanzgruppe mitgewirkt.

Die ständige, gefühlte Unterforderung, führte letztlich dazu, dass ich weitere Berufe (versorgender Natur) erlernte, wie z.B. Informationselektroniker. Später sogar noch Industriebuchbinder. Das alles füllte mich nicht wirklich aus.

Das Glück wollte es, dass ich nach der Trennung von meiner ersten Frau, die große Liebe fand, die sich meiner annahm und mir im beruflichen, privaten, sowie schauspielerischen Bemühungen den Rücken stärkte.

Sie ging mit mir neue Wege. Wir zogen nach Baden-Württemberg, das Land der Schwaben, die allgemein als etwas schwierig galten, was sich aber nicht bewahrheitete.

Das kulturelle Leben hier, jedes Dorf hat sein kleines Theater, wenn nicht sogar mehrere, hat mich beeindruckt.

1991 suchte man an einem dieser Theater, händeringend nach männlichen Darstellern. Sofort bekam ich von meiner Frau den wichtigsten Schubs meines Lebens. „Schatz, ich weiß doch das Du es willst. Geh und mach es endlich wahr.“

Mehrere Jahre habe ich dort das schauspielerische Rüstzeug für die Arbeit auf der Bühne erhalten als 1997 ein, in Köln lebender Freund, mir vorschlug an einem Casting teilzunehmen. Ohne zu wissen was mich dort erwartet machte ich mich auf den Weg.

Das war der Anfang. Noch einige Jahre betrieb ich die Schauspielerei nebenberuflich und nutzte dazu jeden Urlaubstag, jede abzufeiernde Überstunde, die Wochenenden und Feiertage.

Konnte ein ums andere Projekt meiner Vita hinzufügen und leben was ich liebe.

Inzwischen mache ich nichts anderes mehr und fühle mich frei. Klar, reichlich spät, aber nicht zu spät.

Im nächsten Leben komme ich am besten gleich als Sohn in einer Schauspielerfamilie zur Welt, dann verfüge ich über Das, was hier unverzichtbar ist für echten Erfolg, - Vitamin B (eziehungen)

Zurück