NIBE Verlag
 
Vorstellung unserer Autoren | Unsere Autoren auf Youtube
Buchhandelsbestellungen mit 30% Rabatt unter: +49 (0)2404/5969857 oder bestellungen@nibeverlag.eu

Die Chroniken von KI I – Anu.Na.Ki kolonisieren die Erde

Die Chroniken von KI I – Anu.Na.Ki kolonisieren die Erde
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
12,95 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Werktage
Art.Nr.: 978-3-947002-33-7
Autor: Manfred Greifzu
Mehr Artikel von: Manfred Greifzu


  • Details

Produktbeschreibung

Vor ca. 450.000 Jahren landeten fremde Raumfahrer auf der Erde. Sie waren auf der Suche nach Gold, das sie für die Stabilisierung ihrer Atmosphäre brauchten. Sie nannten sich selbst Anu.Na.Ki – die von Anu (ihrem König) nach Ki gesandten. Ki war der Name, den sie der Erde gegeben hatten.

Vor ca. 250.000 Jahren wurde den Anu.Na.Ki der Goldabbau zu schwer. Auch die irdische Physiologie forderte ihren Tribut. So kamen die Anführer auf die Idee, mit Hilfe ihrer fortschrittlichen Gen-Technik einen primitiven Arbeiter, einen Lulu, zu erschaffen. Der Versuch gelang zwar, doch war der Lulu nicht fähig, sich selbst zu vermehren.

Einige tausend Jahre später entstand dann – eher durch Zufall – ein intelligenter Erdling, der erste zivilisierte Mensch.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts ereignete sich in der Nähe von Tiahuanaco ein Erdfall und legte den Zugang zu einer mindestens 200.000 Jahre alten Station frei. Wie die Forschungen ergaben, war sie von den Anu.Na.Ki erbaut worden.

Von den Menschen unerkannt, lebten nach der allgemeinen Rückkehr der Anu.Na.Ki zu ihrem Heimatplaneten, noch einige von ihnen auf der Erde. In höchsten politischen und wirtschaftlichen Positionen manipulierten sie die Menschheit skrupellos in ihrem Sinne.

Aber die Menschheit stand nicht alleine …


Titeldaten

ISBN: 978-3-947002-33-7
Autor: Manfred Greifzu
Umfang: 180 Seiten
Auflage: 1
Maße: 21 x 14,7 x 1,4 cm
Gewicht: 344 g
Einband: Softcover
Erscheinungstermin: 10.2017
Unser Sortiment
Ihr Warenkorb ist leer.
Autoreninfo
Manfred Greifzu